Wir freuen uns unglaublich, euch endlich das neue Projekt zugunsten des geplanten stationären Hospizes in Groß-Gerau vorzustellen!

ERSTMALIG findet das “Body’nd Mind Festival im Schloß” statt!

Die Einnahmen der Eintrittskarten für das Festival, also der Teilnahme an ALLEN Yogastunden, Vorträge, Musik etc., als auch der Eintritt für “Marktbesucher”, gehen abzgl. der Kosten, zu 100% an das Hospiz!

Kein Yogalehrer, Vortragsredner oder Musizierende erhält Geld für ihren/seinen Einsatz auf dem Festival! Danke an euch großartigen Menschen!

So können wir sicherstellen, dass bis auf Werbekosten ALLES dorthin fließt, wo es hinkommen soll:

In das geplante stationäre Hospiz, das in der Kreisstadt entstehen darf!

Endlich ist es dann auch hier möglich, seinen Verwandten & Bekannte in nächster Nähe beizustehen und auf dem letzten Weg zu begleiten!

ein würdevoller Ort für den letzten Weg

Ein stationäres Hospiz bietet schwerstkranken Menschen am Lebensende einen Ort, an dem sie bis zuletzt würdevoll leben können. Es ist vergleichbar mit einem hochspezialisierten Pflegeheim, in welchem in der Regel 8 bis 16 Gäste in privater Atmosphäre optimal versorgt werden.

Neben der fachlichen und medizinischen Pflege bietet ein Hospiz Raum für alle Bedürfnisse und Gefühle, die das Abschiednehmen mit sich bringt. Mit verständnisvoller Begleitung oder Verständnis für das Insichgehen. Ein Team aus Ärzten, Pflegefachkräften, Therapeuten und Psychologen wird dabei durch Mitglieder ambulanter Hospizvereine und anderen ehrenamtlich engagierten Menschen unterstützt. Für alle ist es oberstes Ziel, den Gästen soweit wie noch möglich Lebensgewohnheiten, Würde und Autonomie zu erhalten. Angehörige erhalten im Hospiz ebenfalls Trost und professionelle Beratung, damit sie genügend Kraft schöpfen, um für ihre Lieben da zu sein.

Kosten sollen in dieser schwierigen Zeit kein Thema sein – und sind es auch nahezu nicht: stationäre Hospizversorgung wird zu 95% von der Kranken- und Pflegekasse übernommen. Die verbleibenden 5% bringt der Träger durch Spendengelder auf. (Quelle: https://hospiz-gg.de/das-stationaere-hospiz/)

Mehr Infos zum Hospiz erhaltet ihr hier https://hospiz-gg.de/das-projekt/

Und so kam es, dass wir uns fragten, wie wir dieses wundervolle Projekt unterstützen können?!

Gemeinsam mit der Hospizstiftung GG, dem Kulturamt des Kreises GG, der Kreisvolkshochschule und Surya Yoga entstand die Idee des Festivals!

Das Ergebnis seht ihr nun hier! (Kleine Änderungen möglich, die frühestmöglich bekannt gegeben werden!)

Freuen könnt ihr euch auf kraftvolles Vinyasa Yoga, sanftes Yin Yoga, Inside Flow (tänzerisches Yoga), Lachyoga, Physical Balance, Yoga mit ätherischen Ölen, Bodyart und vielem mehr.

Außerdem wird es Vorträge zu Ayurveda & Resilienz geben und der Samstagabend rundet das Programm mit einem “Ecstatic Dance” ab.

Kulinarisch verwöhnt werdet ihr von Steffi Arlt “Green Queen” aus Pfungstadt und vom Café “La Joie” aus Groß-Gerau (nicht im Eintrittsticket enthalten).

Oder ihr versüßt euch den Tag mit einer wundervollen Wellness-Massage bei Julia (nicht im Eintrittsticket enthalten).

Last but not Least wird es einen wunderschönen “Body´nd Mind-Markt” geben mit tollen Produkten wie Mala-Ketten, Schmuck, Klamotten, Kissen, Klangschalen, Räucherwerk etc.

Wann: Sa., 10.9.22 von 10:00 Uhr-ca.19.30 Uhr; So., 11.9.22 von 9:00-ca. 18:45 Uhr (Kursplan s. “Inhalte des Festivals” nächste Seite, Änderungen vorbehalten)

Wo: Schloß Dornberg, Groß-Gerau

ACHTUNG: Da wir in einem Festzelt praktizieren, findet das Festival bei jedem Wetter statt! Der Markt wird dann im Foyer der Kreisvolkshochschule stattfinden!

Auch wenn Du “nur” Festivalluft schnuppern möchtest, über den Markt schlendern oder Dich massieren lassen möchtest, bist Du willkommen! Eintritt: 5,00€ (für das Hospiz)

Festivaltickets für beide Tage: 79,00€   NEU: Nun auch als Einzelticket erhältlich! Samstag ODER Sonntag: jeweils 45 €

Tickets erhaltet ihr an der Infostelle der Kreisverwaltung GG, Wilhlem-Seipp-Str.4 in GG oder dirkt bei Surya Yoga